Verwaltung von Werbekampagnen mit OME

Wie messe ich den Erfolg meiner Kampagnen?

Als Marketing Abteilung eines Unternehmens mit Internetauftritt arbeitet man häufig mit vielen Marketing Agenturen, Dienstleistern und weiteren Toolanbietern zusammen. Man fährt online Kampagnen, schaltet Werbung, verschickt e-Mails und druckt Flyer mit Barcode. Das kostet in der Regel Zeit und Geld. Doch wie messe ich den Erfolg der verschiedenen Kampagnen, Werbungen und Investitionen? Wie behalte ich den Überblick bei den vielen Accounts? Es wird zum Beispiel mit Google AdWords gearbeitet, auf der Website selbst sind Marketing Pixel einer Agentur implementiert und einen Newsletter gibt es auch.

 

Open Media Exchange (OME) – das Tool

Es ist kein Geheimnis, dass man an die URL des Unternehmens leicht einen Code anhängen kann, um zu verfolgen, woher der Besucher gerade kommt. Einen URL-Parameter. Jedes größere Analytics Tool kann anhand dieses Codes bewerten, wie gut die Quelle oder das Medium ist, über das der Kunde gekommen ist.

Die Pflege dahinter kann aber aufwändig sein. An dieser Stelle wird das e-dynamics Tool Open Media Exchange (OME) eingesetzt. Es verfügt über Schnittstellen zu den verschiedensten Tools. Dazu gehören AdWords, BingAds und viele mehr. Diese Schnittstellen werden regelmäßig abgefragt und die Kampagnen mit allen gewünschten Informationen in das Tool übernommen. Der Nutzer kann auch manuell Kampagnen für den internen Gebrauch anlegen oder einer Agentur Zugriff geben. Diese kann, bei größeren Mengen an Kampagnen, Excel-Dateien über das Webinterface hochladen, um Kampagnen zu erstellen oder zu pflegen.

Beim Erstellen der Kampagne gibt OME eine URL mit einem URL-Parameter zurück, der in der Kampagne benutzt werden sollte. Diese wird anhand der einzelnen Kampagnenparameter erstellt oder einfach hochgezählt. Das kann der Benutzer des Tools frei entscheiden. Für die Google Suite wird hier das Standard Kampagnentracking gewählt. Statt viele Parameter an die URL anzuhängen, reicht es also, einen einzigen hinzuzufügen. Die Zuordnung von URL-Paramtern zur Kampagnendaten übernimmt OME automatisch.

 

Graphik 1&2: Anlegen einer neuen Kampagne in OME

 

Der Prozess von der Kampagnenerstellung bis hin zur Erfolgsmessung im Analytics-Tool ist so vollständig automatisiert und weniger fehleranfällig. Zusätzlich gibt es eine einzelne Quelle mit allen im Unternehmen erstellten Online Kampagnen. Ein echter Mehrwert bei der Organisation und Qualität des Kampagnen Trackings.

 

OME in der Anwendung

Ein einfaches Anwendungsbeispiel könnte folgendermaßen aussehen:

Das Tool müsste mit wenigen Eingaben gefüttert werden:

Das Ergebnis der Ziel-URL kann in diesem Fall zum Beispiel so aussehen: https://www.e-dynamics.de/?cid=DSGVO_NEW_INT oder https://www.e-dynamics.de/?cid=12

Auf diese Weise generiert das Tool einen standardisierten URL-Paramter für das Analytics Tool. OME überträgt die Daten, wie Kampagnen Eigenschaften und den dazugehörigen URL-Parameter an das genutzte Analytics Tool. Dies geschieht in der Regel automatisiert per FTP Upload einer Classification Datei und wird für Webtrekk und Adobe bereits unterstützt.

Somit können wunderbar Auswertungen über einzelne Kampagnen und deren Eigenschaften erstellt werden, ohne selbst URL’s zu basteln und im Analytics Tool zu pflegen.

Darüberhinaus können viele Agenturen und Mitarbeiter gleichzeitig daran arbeiten. Lästige Excellisten werden auf diese Weise erfolgreich abgelöst.

 

Haben Sie Interesse am e-dynamics Tool Open Media Exchange (OME)?

Dann einfach unser Kontaktformular ausfüllen und wir melden uns dann direkt.